Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1.       Vorwort 

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis und die Geschäfts­beziehung zwischen  Marita  Russ-Rupprecht • Hintergasse 5 • 56370 Schönborn • Tel. 0177- 2904 992, E-Mail:marita(at)context-flow.de (im Folgenden: MaritaRR) und dem jeweiligen Auftraggeber. Diese Geschäftsbedingungen werden zum Zeitpunkt der Auftragserteilung anerkannt und gelten bis zur Beendigung der Geschäftsverbindung bzw. der Erledigung des Auftrags.

2.       Leistungen

Die Leistungen von MaritaRR umfassen die Erstellung, Erfassung und Bearbeitung von Texten in allen gängigen Anwendungen, das Übersetzen in die englische Sprache und umgekehrt, sowie die Vermittlung von Übersetzungen in und aus weiteren Fremdsprachen; des Weiteren umfasst die Dienstleistung das Edieren, Formatieren, Redigieren und Korrekturlesen/Lektorieren von deutschen und englischen Texten sowie die Vermittlung dieser Tätigkeiten an qualifizierte KollegInnen.

3.       Angebot, Auftragserteilung, Widerruf

Das Angebot auf dieser Webseite und Anfragen sind grundsätzlich freibleibend. Aufträge werden nur schriftlich (per Fax oder eMail) erteilt und von MaritaRR ebenso bestätigt. Dies gilt gleichermaßen für Auftragsänderungen und Auftragsergänzungen.

Vertragserklärungen können innerhalb von fünf Arbeitstagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. durch eMail oder Fax) widerrufen werden. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs, der an Marita Russ-Rupprecht, Hintergasse 5 in 56370 Schönborn bzw. an marita@context-flow.de zu richten ist.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn MaritaRR auf ausdrückliche Anordnung bzw. mit ausdrücklicher Zustimmung des Auftraggebers vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung beginnt. Das Widerrufsrecht erlischt auch vorzeitig, wenn der Vertrag innerhalb der Widerrufsfrist vollständig erfüllt wurde.

4.       Bereitstellung und Fristen

Texte bzw. Konzeptvorlagen werden, wann immer möglich, bereits mit der Anfrage geliefert, um eine realistische Einschätzung von Aufwand und Zeitrahmen zu ermöglichen. Sofern weitere Angaben benötigt werden, stellt der Auftraggeber diese so schnell wie möglich zur Verfügung.

MaritaRR liefert termingerecht (laut Auftragsbestätigung), unvermeidliche Verzögerungen werden rechtzeitig angekündigt und so bald wie möglich aus der Welt geschafft. Sofern der Auftraggeber Texte bzw. Konzepte oder Unterlagen bis zu einer ultimativen Frist nicht vorlegen kann, ist  MaritaRR berechtigt, den Auftrag vorzeitig abzurechnen und bis auf weitere Veranlassung des Auftraggebers ruhen zu lassen.

Die Lieferung der Leistung erfolgt per E-Mail (mit Anforderung einer so genannten Lesebestätigung) oder –  falls ausdrücklich gewünscht –   auf Datenträgern (CD-ROM) bzw. als gedruckte Ausfertigung per Express oder versichertem Versand.

5.       Preise, Zahlungsausgleich

Alle genannten Preise verstehen sich netto zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer (von z.Zt. 19 %), es sei denn, Beträge sind ausdrücklich brutto (d.h. inklusive Mehrwertsteuer, z.B. für Privatpersonen) angegeben. Rechnungen sind innerhalb von 15 Arbeitstagen durch Überweisung auf das angegebene Konto auszugleichen.

 6.       Vertraulichkeit

MaritaRR behandelt alle Inhalte und Informationen, die während der Geschäftsbeziehung bekannt werden, strikt vertraulich. Darüber hinaus unterliegt die Inhaberin der besonderen Verpflichtung zur Verschwiegenheit, die ihr anlässlich der Ermächtigung durch den Präsidenten des OLG Koblenz bzw. des Landgerichts Frankfurt am Main auferlegt wurde. Schriftliche Vertraulichkeitsvereinbarungen können auf ausdrücklichen Wunsch übermittelt werden.

7.      Reklamationen

MaritaRR erbringt die gewünschten Leistungen mit aller Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit. Sollten dennoch irgendwelche Mängel auftreten, kann der Auftraggeber innerhalb von zwei Wochen Nachbesserung verlangen. Nach dieser Frist gelten die erbrachten Leistungen als genehmigt. Weitergehende Ansprüche wegen Nichterfüllung oder Mängelfolgeschäden sind ausgeschlossen.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
MaritaRR ist nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

8.       Haftungsbeschränkung und Haftungsausschluss

MaritaRR haftet nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit bis zur Höhe des Auftragswertes. Die Haftung für Schäden, die auf dem (digitalen) Postweg, auch durch Nicht-Auslieferung, entstehen, ist ausgeschlossen. Der Eingang von E-Mails muss grundsätzlich bestätigt werden (Übermittlung der "Lesebestätigung").

9.       Gerichtsstand

Alle von  MaritaRR erbrachten Leistungen unterliegen deutschem Recht. Gerichtsstand für rechtliche Auseinandersetzungen ist Diez/Lahn.

10.      Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder unvollständig sein oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen  Bestimmungen davon nicht berührt. Die ungültige bzw. unvollständige Bestimmung wird dann durch eine solche ersetzt bzw. ergänzt, die dem wirtschaftlich angestrebten Ergebnis am nächsten kommt. Anpassungen oder Erweiterungen dieser Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten. 

 

Stand: 08/2018